WIEN TIPPS: WAS DIE KULTURSTADT ZU BIETEN HAT

Der Burggarten mit der Mozartstatue.

Wien ist einer dieser Städte, von denen mir jeder sagte, dass ich unbedingt mal hin muss. Die Stadt wäre der Hammer. Wunderschön soll sie sein. Voller Kultur und Geschichte an jeder Ecke. Atemberaubende Architektur und voller Schönheit.

Lange hörte ich mir all die Lobgesänge an, bis ich endlich meinen Rucksack packte und die Hauptstadt Österreichs besuchte. Zeit, sich davon zu überzeugen, ob all die Komplimente auch wirklich zutreffen.

Wien ist Kultur und Geschichte

Wien ist tatsächlich einer dieser Städte, die einfach nur so vor Schönheit strahlen. Ich war in vielen Städten bereits unterwegs. Oft sind diese voller Skylines, die ich durchaus liebe. Doch Wien ist anders. Wien ist voller älterer Bauten, die einen bestimmten Architekturstil befolgen und in der ganzen Stadt vorzufinden ist.

Es ist der Stadt besonders gut anzusehen, dass sie eine grosse Geschichte hinter sich hat und noch Heute an vielen Ecken an diese gerne erinnert. Österreich hatte in der Weltgeschichte immer wieder seine Fingerchen im Spiel gehabt und ist in der Entwicklung Europas relevant gewesen.

Was besonders gut auffällt ist, dass die Stadt viele grossartige und weltbekannte Komponisten der klassischen Musik hervorbrachte. Sei es Wolgang Amadeus und sein Mozarthaus, in dem der Gute während seinem Aufenthalt 4 Jahre lang gewohnt hat. Oder Ludwig van Beethoven wie auch Joseph Haydn.

Diese Stadt hat in der Musik einen grossen Einfluss eingenommen und die Werke sind bis heute allen bekannt und bestens erhalten.

Die Geschichte der Österreich-Ungarn Monarchie und deren Kaisern bewegte die Staatsgeschichte vieler Europäer. Und Wien ist voller Erinnerung. Überall sind wunderschöne Gebäude aus dieser Zeit vorzufinden, die an die grosse Vergangenheit dieses Landes und der Stadt erinnern.

Die Wiener „Skyline“.

Eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten

Sei es das Schloss Belvedere oder das Schloss Schönbrunn. Wer die Geschichte der Kaiser von Österreicht verfolgen möchte, ist hier genau richtig.

Der Stephansdom mit seinem besonders verzierten Dach steht im Herzen von Wien und ist der Anhaltspunkt für jegliche Besichtigungen sowie ein beliebter Treffpunkt innerhalb der Stadt.

Die Karlskirche erstrahlt in ihrer ganzen Schönheit und versetzt förmlich jeden Besucher ins Staunen. Mit einem riesigen Grinsen im Gesicht.

Die Wiener Staatsoper zeigt in typischer Bauweise, dass man in dieser Stadt in einer kulturellen Hochburg angekommen ist.

Besonders schön ist der Burggarten, wo sich ebenfalls eine Mozartstatue in Gedenken an den guten Herren befindet. Diese ist besonders an warmen Sommertagen unglaublich schön anzusehen, da sich dort ein riesiger, mit Blumen geschmückter Notenschlüssel unmittelbar vor der Statue befindet.

Darf’s ein bisschen verrückt sein? Dann ist das Huntertwasserhaus zu empfehlen. Dieses sehr untypische Haus erstrahlt in einem Mix aus Formen und Farben, umgeben von ganz viel Grün. Es ist speziell. Ich weiss nicht, ob ich es schön, hässlich oder einfach speziell finden soll. Aber es ist sicherlich eine besondere Sehenswürdigkeit, die man sich nicht entgehen lassen darf.

Wer das innere Kind in dir wieder erwecken möchte, wird Prater lieben. Hier füllt man sich wieder ein paar Jahre oder Jahrzehnte (je nach dem) in die eigene Kindheit zurückversetzt und möchte einfach nur noch Kind sein. Hier befindet sich ebenfalls das legendäre Wiener Riesenrad, dass mittlerweile seit bald 150 Jahren seine Runden dreht.

Der Graben ist einer der bekanntesten Strassen und Zentrum der Wiener Altstadt. Hier kann ich einen nächtlichen Spaziergang besonders empfehlen. Und nicht nur hier. Die Stadt ist nachts mindestens genau so schön, wie sie es bereits tagsüber ist. Mich persönlich haben die nächtlichen Stunden vielleicht noch mehr verzaubert, da hierbei alles nochmals wundervoll beleuchtet ist, was der Stadt einen noch schöneren Charme verleiht.

Der Stephansdom liegt im Herzen von Wien.

Die Karlskirche in ihrer besonderen Schönheit.

Die Wiener Staatsoper, für die Kultivierteren unter uns.

Das berühmte Hundertwasserhaus. Kunterbunt wie das Leben.

Das berühmte Riesenrad auf dem Prateln.

EIn Spaziergang im Graben lohnt sich immer.

Ich habe Hunger

Egal wo auf der Welt man ist, es kommt ständig die gleiche Frage auf:

Was ist typisch für die Regionale Küche?

Oft ist die Frage nicht so einfach zu beantworten. Ok, die Engländer haben ihren Fish and Chips, die Italiener eine der leckersten Küchen überhaupt, grossartige Eiscreme und gutem Kaffee. Doch auch die Wiener bieten hierbei was extrem leckeres an, dass wohl die ganze Welt kennt.

Die Wiener Schnitzel ist so typisch für die Hauptstadt Österreichs, viel typischer ist gar nicht mehr möglich. Wichtig hierbei ist, dass das Original aus Kalbfleisch gemacht wird und nicht aus Schweinefleisch. Das wurde mir während meinem Aufenthalt ebenfalls mehrmals unter die Nase gebunden. Die Portionen füllen locker den ganzen Teller und das Sättigungsgefühl ist garantiert.

Das Restaurant Figlmüller bietet hier riesige Schnitzelportionen an und das schon seit geraumer Zeit. In originaler Kalbfleisch-, wie auch Schweinefleischvariante.

Ebenfalls kann ich das Café Castelleto wärmstens empfehlen. Das habe ich manchmal sogar so wortwörtlich genommen und mich während meinem kalten Aufenthalt mehrmals wieder aufgetaut. Hier gibt es leckere Torte, guten Kaffee und ebenfalls typische Wiener Küche. Den Kaiserschmarn gibt es hier auch, falls sich der Gaumen nach einem weiteren Orgasmus sehnt.

Wer sich nicht wirklich entscheiden kann und eine kunterbunte Mischung aus Spezialitäten aus aller Welt sucht, der ist sicherlich am Wiener Naschmarkt gut aufgehoben. Seien es typische lokale Spezialität oder Fernöstliche Küche – hier ist alles vorzufinden.

Wien bei Nacht. Schön.

Die Ampeln in Wien haben immer wieder andere Pärchenkonstellationen und stehen für die gleiche Liebe für alle.

Verdient Wien den Lob überhaupt?

Wie ich in der Anleitung gesagt habe, wurde mir so oft von Wien vorgeschwärmt, dass ich mich einfach mal selbst davon überzeugen musste.

Wurde ich enttäuscht?

Definitiv nein. Wien ist grossartig.

Natürlich ist es schwierig sich innerhalb ein paar Tagen eine nicht allzu oberflächliche Meinung über eine Stadt zu bilden. Aber das was ich gesehen und erlebt habe, hat mir grossartig gefallen.

Egal, in welcher Stadt der Welt ich war. Jede hatte etwas Besonderes an sich. Manche von denen wiederum haben mir so gut gefallen, dass ich mir gut vorstellen könnte, wieder mal dort hin zu gehen. Rom zum Beispiel ist eine davon. Wien gehört seit meinem Besuch ebenfalls zu diesen.

Ich mochte es in Wien einfach, wie offen und freundlich die Menschen vor Ort waren. Wie multikulturell die Stadt besiedelt ist. Die Schönheit der Häuser und deren Architektur. Die grosse Geschichte und die kulturellen Einflüsse, die bis heute an jeder Ecke zu sehen sind. Dass ich mich nie zu überfordert gefüllt habe und immer alles finden konnte. Das Leuchten an den Fassaden während meinem nächtlichen Spaziergängen. Das gute Essen und einfach die schönen Momente, die ich während meinem Aufenthalt hatte.

Wien ist echt ein besonders schönes Fleckchen in Europa und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Warst du schon mal in Wien und wie hat es dir gefallen?

Artikel gefällt dir? Danke fürs Teilen.

Kommentare

  1. Ich glaube Wien ist die europäische Hauptstadt, in der ich schon am häufigsten war. Alle paar Jahre wieder ergibt sich ein meist beruflicher Anlass, Als Tourist würde ich mittlerweile nur noch hinfahren, wenn es quasi „am Weg“ läge. Nach mehrjähriger Abstinenz freue ich mich aber sehr darauf, dieses Jahr wieder einmal dort zu sein. Die Stadt hat einfach eine angenehme Atmosphäre.

    Deiner Liste würde ich noch die Oper hinzufügen. Und ergänzend zum klassischen Hundertwasserhaus noch das von ihm gestaltete Müllverbrennungswerk. Und ich bin zwar kein großer Museumsgänger, aber das kleine Globus-Museum hat mir sehr gut gefallen.

    • Igor Igor sagt:

      Du hast absolut recht Tanja – Wien ist schon eine ganz feine. Danke für deine ergänzende Liste. Habe nur die Orte aufgelistet, die ich selbst besucht/gesehen habe oder mich zumindest mit denen beschäftigt habe. Deine Tipps sind ebenfalls super! Wünsche dir schon mal ganz viel Spass bei deinem nächsten Besuch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.