17   407
21   553
7   708
13   534
16   662
29   769
22   949
23   636
Home » Reiseträume verwirklichen durch persönliche Freiheit

Reiseträume verwirklichen durch persönliche Freiheit

Freiheit ist der Wahre Luxus

Wir leben in einer Zeit, in der wir von Werbung und äusseren Einflüssen nur so überschwemmt werden. All die Dinge, die wir doch unbedingt brauchen, um endlich glücklich zu werden. Den dieses Glück, von dem alle reden, soll käuflich sein.

Das es sich hierbei um eine der grössten Lügen unserer Gesellschaft handelt, muss wohl nicht gesagt werden.

Freiheit ist der wahre Luxus.

Je tiefer du der Konsumgesellschaft verfällst, desto tiefer entfernst du dich auch von der eigenen Freiheit.

All die Reisen, die du noch vor hast. All die Orte, die du sehen möchtest. All die Menschen, die du kennenlernen willst.

All das wird niemals in dem Ausmass möglich sein, solange deine Grundeinstellung gegenüber Geld und dem Konsum sich nicht drastisch ändert.

Die Wirtschaft ist nun mal so aufgebaut, dass sie bei dir einen Bedarf erschafft, den du unbedingt decken möchtest. Plötzlich brauchst du genau das Teil aus der Werbung, obwohl du davor nicht mal einen einzigen Gedanken daran verschwendet hast.

Die Marketingleute wissen ganz genau wie sie deine Emotionen wecken und dich soweit bringen, dass du plötzlich denkst, du würdest diesen Kaufentscheid jetzt wirklich selber fallen. In den allermeisten Fällen wurdest du leider nur sehr gut manipuliert.

Was denkst du, warum in der Werbung neben teuren Autos stets eine hübsche Dame steht? Um das bereits schöne Auto noch mehr aufzuhübschen? Oder dir unterbewusst zu vermitteln, dass du mit solch einem Auto auch solch schöne Lebewesen automatisch in dein Leben ziehst.

Ja, so ticken wir Männer halt manchmal. Ich nenne es auch “das simple Geschlecht”.

Die Manipulation durch Werbetreibende ist ja auch schön und gut, sofern du mit dem zufrieden bist, dass du jetzt gerade hast. Wenn du aber mehr vom Leben willst, und das nehme ich an, da du sonst nicht hier wärst, dann solltest du ein paar grundlegende Einstellungen in deinem eigenen Leben überdenken und bei Bedarf anpassen.

Du brauchst nicht irgendwelche Sachen zu kaufen, um damit die Anerkennung anderer insgeheim zu erhoffen.

Du brauchst nicht zu versuchen, irgendjemanden mit irgendetwas zu beeindrucken.

Aber ich mache das alles nur für mich!

Wahrscheinlich wirst du dich hören sagen, dass du doch nicht von der Meinung anderer abhängig bist und alles nur aus eigenem Willen machst.

Leider viel zu oft völliger Quatsch!

Wir wollen alle geliebt werden. Wir kümmern uns immer um die Meinung anderer. Das ist ok.

Wichtig ist nur, dass dir das bewusst ist und du dich genug oft selbst dabei beobachtest ob du etwas aus eigenen Willen machst, oder weil du gesellschaftlich dazu getrieben wirst.

Was bedeutet Freiheit?

Der grösste Gegner von persönlicher Freiheit ist der Konsum. Um die Freiheit zu erlangen, muss der Konsum bekämpft werden. Wenn du ständig konsumierst, wirst du wahrscheinlich nie genug Geld haben, deine Reiseträume oder auch andere in die Tat umzusetzen.

Wäre es nicht schöner, einfach frei zu sein und das zu tun, was du wirklich willst?

Die Zeit zu haben, die du dir gerne nehmen würdest?

Die von dir geliebten Menschen zu besuchen, wann du das möchtest?

Die Orte zu sehen, die schon seit langem auf deiner Liste sind?

Wie werde ich frei?

Es gibt kein Geheimrezept, wie du sofort frei bist. Jedoch gibt es ein paar grundsätzliche Einstellungen, die dich deiner persönlichen Freiheit etwas näher bringen. Damit deine Träume keine Träume bleiben.

  • Minimiere dein Konsum soweit es geht. Du musst nicht der grösste Minimalist (lustiges Wortspiel) werden, jedoch solltest du bei Neuanschaffungen immer bedenken, ob du diesen Kauf wirklich machen willst. Entscheide niemals impulsiv und kaufe nichts sofort. Lege es wieder auf die Seite, geh nach Hause und schlaf eine Nacht darüber. Oder gleich mehrere Nächte. Meistens wirst du nach ein paar Tagen Abstand keinen grossen Drang mehr haben, es unbedingt haben zu wollen.
  • Frage dich stets, ob du es für dich oder die anderen kaufst. Willst du mit dem Kauf jemanden imponieren? Wünschst du dir durch den Kauf etwas mehr Anerkennung zu erkaufen? Sind wir mal ehrlich. Warum laufen die Menschen meistens in teueren Markenklamotten und zahlen wegen einem Logo oder einer Aufschrift den vielfachen Preis? Weil die Kleider von unbekannten Marken soviel schlechter sind? Nicht wirklich und das weisst du auch selbst.
  • Konsumiere weniger Medien. Je weniger du äusserlich von den Medien mit Werbung und den scheinbaren Bedarf beeinflusst wirst, desto weniger wirst du auch den Bedarf haben irgendetwas zu kaufen. Natürlich ist es viel schwerer, etwas zu widerstehen, wenn du damit täglich konfrontiert wirst. Installiere dir am besten einen guten Adblocker auf deinem Laptop und Smartphone. Wenn du doch zur aussterbenden Spezies gehört, die regelmässig normales Fernsehen konsumiert, versuche die Werbung sogut wie möglich zu überspringen. Je weniger Einflüsse du hast, umso besser.
  • Setzte dir Ziele! Frage dich selbst, ob du wirklich frei sein möchtest und was es dazu braucht. Möchtest du eine grosse Reise unternehmen oder in etwas investieren, dass dir langfristig Freiheit beschert. Dann setzte dir das Ziel, wieviel Geld du dafür brauchst und setzte dir ein Zieldatum. Ziele ohne eine Zieldatum sind keine wirklichen Ziele. Damit fällt es dir viel einfacher bei deinem nächsten Kaufentscheid zu überlegen, wieviel weiter du dir durch den Kauf von eigentlichen Ziel entfernst. Deiner persönlichen Freiheit.

 

Dir gefällt der Blog?
Als Erstes die neusten Reisetipps erhalten! Höchstens 1x pro Woche. Garantiert spamfrei.
Folgen:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.