PACKLISTE FÜR STÄDTEREISEN: RUCKSACK RICHTIG PACKEN

Städtereisen sind ideale Rucksackreisen.

Es ist gar mich mal so lange her, als ich noch für jede Städtereise statt meinen geliebten Rucksack, den kleinen Koffer aus dem Keller holte und ihn mit lauter Dingen vollgestopft habe, die ich dann doch nicht brauchte. Ich wollte sicher gehen, nichts zu vergessen und an jede Situation gedacht zu haben.

Irgendwann kam die Einsicht, dass Reisen mit Rucksack enorm viele Vorteile hat und sich bestens für Städtereisen eignet.

Wie packt man einen kleinen Rucksack möglichst optimal für eine Städtereise? Die ultimative Packliste, was du wirklich brauchst.

Bevor wir zu meiner ultimativen Packliste kommen, möchte ich dich erst mal vom Gedanken, etwas vergessen zu haben, lösen und dir kurz erklären, was das Ganze mit Minimalismus und Freiheit zu tun hat.

Hast du ’ne Minute?

Minimalismus als Freiheit

Kennst du das Gefühl, wenn es endlich so weit ist und diU für die anstehende Städtereise packen sollst. Voller Vorfreude nimmst du deinen kleinen Koffer und fängst an dir zu überlegen, was du wirklich brauchst.

Regenjacke. Es könnte doch noch regnen, auch wenn die Wetterprognose etwas anderes sagt.

Pflaster. Könntest dich ja schneiden und es ist gerade keine Hilfe in der Nähe.

Ein drittes Paar Hosen. Schon zwei mal den Kaffee in kürzester Zeit ausgeschüttet? Du kleiner Tollpatsch.

Hör auf damit!

Im Leben gibt es keine Sicherheit. Die wird es niemals in absoluter Vollkommenheit geben. Darum versuche nicht, möglichst jede Situation abzudecken und für jede Situation vorbereitet zu sein. Wenn du selbst auf Reisen so denkst, will ich nicht wissen, wie frei deine Gedanken im Alltag sind.

Befreie dich vom Gedanken, in jeder Situation gefasst sein zu müssen und konzentriere dich auf die wesentlichen Dinge des Lebens. Zumindest auf Reisen. Für alles andere gibt es auch am Zielort Menschen und eine Infrastruktur, die dir in Notfällen einen spontanen Einkauf oder Hilfe ermöglicht.

Die Grundidee des Minimalismus ist, dass wir versuchen, uns von materiellen Dingen zu befreien.

Was brauchen wir wirklich? Wirklich, wirklich! Und auf was können wir gut verzichten?

Hier nun meine Packliste zum abhacken. Ideal für Städtereisen von ca. 4 Tagen.

Fremde Städte mit dem Rucksack entdecken – perfekt.

Packliste für Städtereisen

Für kälteres Klima

  • 1 Paar Hosen. Ein weitere Paar hast du während dem Flug an.
  • 1-2 Pullover. Einen hast du ja bereits angezogen.
  • 1 Mütze Damit die Ohren schön warm bleiben.
  • 4-5 T-Shirts. Für den Alltag, wie auch für den Abend.
  • 4 Paar Unterwäsche und Socken. Hygiene ist wichtig.

Für heissere Gebiete

  • 2 Paar Shorts. Kann man gut abwechseln.
  • 1 Pullover. Falls es am Abend mal kälter wird.
  • 4-5 Shirts. Je nach dem, wie stark du auf Wärme reagierst.
  • 4 Paar Unterwäsche und Socken. Am besten kurze, dünne Socken.
  • 1 Sonnenbrille. Schont das Augenlicht.
  • Bei Bedarf: 1 Mütze. Damit der Kopf immer kühl bleibt.

Hygiene ist sexy

Beachte bei den Hygieneartikeln bitte, dass Fluggesellschaften keine Flüssigkeiten über 100ml pro Artikel zulassen. Übertreffen die Hygieneartikel diese Toleranz, muss es leider beim Sicherheitscheck weggeschmissen werden.

  • Zahnbürste & Zahnpasta. Für ein strahlend weisses Lächeln.
  • Haarkamm. Damit die Frisur sitzt.
  • Deo. Ist klar.
  • Wattestäbchen. Ein Muss, wenn du mich fragst.
  • Ohrstöpsel. Weil es in Hotels/Hostels lauter werden kann.
  • Bei Bedarf: Hautcreme, Sonnencreme, Kontaktlisten (+Ersatzkontaktlinsen), Brillen.

Platz sparen durch Technik

Wir leben zum Glück in einer Zeit, in der wir durch technische Gadgets extrem viel Platz sparen können. Flugtickets, Notizen, Reiseführer, Stadtplan, Bücher. Alles digital. Alles in Form von Apps. Einfach grossartig.

  • Smartphone. Spart extrem viel Platz im Rucksack.
  • Tablet oder Laptop. Für einen gemütlichen Film zum Einschlafen.
  • Fotokamera. Für diejenigen, welchen das Smartphone nicht genügt.
  • Akkulader. Vergesse ich persönlich viel zu oft.
  • Stativ und Selfie-Stick. Praktisch und nimmt nicht viel Platz ein.
  • Powerbank. Damit der Saft nicht ausgeht.
  • Kopfhörer. Für die Unterhaltung zwischendurch.

 Was du nicht brauchst

  • Keine zusätzliche Jacke. Bereits während dem Flug anziehen.
  • Kein weiteres Paar Schuhe. Das richtige Paar von Anfang an anziehen. Höchstens noch ein schickeres Paar für den Abend.
  • Kein Regenschirm. Gibt es bei Bedarf auch vor Ort zu kaufen.
  • Kein Hand- oder Badetuch. Gibt es bereits vor Ort. In Hotels sowieso.
  • Keine Duschgel und Shampoo. Meistens über 100ml und in Hotels immer inklusive.

Hier gibt es noch weitere Tipps zu Reisen mit Rucksack.

Viel Spass auf der Reise

Wie jetzt? Das war’s? Kommt da nichts mehr?

Nee, da kommt nichts mehr. Vielleicht hast du eine etwas ausführlichere Liste erwartet. Voller Tipps und Tricks, an die du vorher noch nicht gedacht hast. Glaube mir, du brauchst wirklich nicht mehr.

Ein normaler Rucksack hat einen relativ begrenzten Raum. Das Einpacken muss gut durchdacht sein, weil du schliesslich nicht in den Keller gehen möchtest um den kleinen Koffer herauszugraben.

Schau noch kurz, ob etwas für deinen persönlichen Bedarf fehlt. Aber im Grossen und Ganzen war es das.

Frag dich stets bei Unsicherheit, ob du etwas wirklich brauchst oder dich vielleicht bloss absichern möchtest. In diesem Fall solltest du es gleich zu Hause lassen.

Da die Vorfreude die schönste Freude ist, solltest du die nicht mit zu langem Rucksackpacken verbringen.

PS: Ich weiss, das viele es bevorzugen in Jogginhosen zu reisen. Ich auch. Doch für eine Städereise ist das nicht wirklich notwendig und erspart dir viel Platz im Rucksack, da du bereits die passenden Kleider während dem Flug anhast. 

Wie packst du deinen Rucksack? Auf was kannst du nicht verzichten?

Artikel gefällt dir? Danke fürs Teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.