0   136
24   329
9   305
20   333
19   348
40   550
16   512
40   566
Home » Schwimmen im Marina Bay Sands Pool in Singapur

Schwimmen im Marina Bay Sands Pool in Singapur

Lesedauer: 5 min
marina bay sands infinity pool

Schöne Ausblicke aus dem Marina BaY Sands Infinity Pool.

Auf Reisen begegnet man einigen Hotels, die bereits aufgrund ihrem Design oder dem Angebot sich stark von der Masse abheben. Eins davon ist im Herzen von Singapur gelegen und erlaubt von ganz oben einen unvergesslichen Ausblick auf das komplette Singapur. Wer sich eine Runde Schwimmen im Marina Bay Sands Pool gönnen möchte, kommt nicht ganz so einfach dahin. Dafür ist es oben angekommen aber umso wertvoller und einzigartiger.

Marina Bay Sands buchen

Als ich mehreren Leuten erzählt habe, dass wir uns eine Nacht im Marina Bay Sands gönnen werden, um im Infinity Pool baden zu können, staunten viele.

Wie könnt ihr euch das leisten?

Nun ja, günstig ist es keinesfalls. Aber unbezahlbar auch nicht. Der Trick hierbei ist einfach, möglichst früh zu buchen. Mehre Monate im Voraus. Vielleicht auch ein halbes Jahr. Das Hotel ist weltbekannt und sehr beliebt. Wenn du sowieso weisst, dass du am besagten Termin dort sein wirst, solltest du nicht zu lange warten und einfach mal buchen. Auf vielen Buchungsportaln kannst du heutzutage sowieso relativ spontan und kurz vor der Abreise stornieren, falls sich die Pläne ändern sollten.

Für knapp 170.- € pro Nacht und Nase erlebten wir eine einmalige Hotelerfahrung mit wunderschönen Ausblicken. Du musst halt bloss genug früh buchen.

marina bay sands infinity pool

Marina Bay Sands in voller Schönheit.

marina bay sands infinity pool

In den Gängen zum Hotelzimmer.

Check-in der Extraklasse

Vor dem Hotel angekommen wirst du erstmal von der Grösse und der Pompösität erschlagen. So riesig, wunderschön, teilweise etwas kitschig und doch irgendwie modern zugleich. Bereits der erste Eindruck lässt einen wissen, dass dieses Hotel ein bisschen anders ist.

Während du mit deinem Gepäck darauf wartest, bedient zu werden und die Zimmerkarte zu bekommen, wirst du vom Hotelpersonal angesprochen, ob du ein Glace oder etwas zu trinken magst. Sie würden auch während dem Anstehen deine Koffer für dich ins Zimmer bringen.

Wie geil ist das denn?

Üblicherweise bin ich überhaupt kein Typ, der irgendetwas auf grossen Luxus gibt. Sich ab und an etwas gönnen ist aber eine schöne Sache.

marina bay sands infinity pool

An welches Verkehrsmittel erinnert euch das Design vom Hotel?

Willkommen im Deluxe Zimmer

Ok, ok. Irgendwie ist in diesem Hotel alles Deluxe, Extra, und Spezial. Darum solltest du dich von den Namen nicht zu stark beeindrucken lassen. Allerdings kannst du dich ruhig von der Wucht des Zimmers beeindrucken lassen, den dieses ist einfach nur geil.

Das Badezimmer inkl. Toilette, Dusche, Badewanne und zwei Lavabos erstrahlt förmlich in Perfektion. Die Betten sind super bequem und die Aussicht auf die Stadt bereits hier einfach nur einzigartig.

Es gibt glaube ich wirklich nichts, was ich in dem Zimmer zu bemängelt hätte. Es wurde einfach an alles gedacht.

Selbst das Personal entschuldigte sich bei uns mehrfach, weil wir ein paar Minuten länger auf unser Gepäck warten mussten. Das gleiche Gepäck, dass sie und freundlicherweise beim Anstehen in der Warteschlange zum Check-in entnommen haben.

Alles cool, bro!

marina bay sands infinity pool

Richtig professionelle Bilder.

marina bay sands infinity pool

Der Typ im Spiegel gehört nicht zum Inventar.

marina bay sands infinity pool

Die wohl gemütlichsten Betten der Welt.

marina bay sands infinity pool

Das Zimmer sah bestimmt 2 Minuten so aus. Danach nicht mehr ansatzweise.

marina bay sands infinity pool

Schöne Ausblicke aus dem Zimmerfenster.

Schwimmen im Marina Bay Sands Pools

Niemals hätte ich mir eine Nacht in diesem Hotel gegönnt, hätten sie nicht den legendären Infinity Pool ganz oben auf dem Dach. Ich wollte einfach nicht während dem Aufenthalt in Singapur von der Strasse auf das Hotel blicken und es bereuen, nicht wenigstens ein Mal im Leben in diesen wohl berühmtesten Pool der Welt springen zu können.

Badehosen an, den Mantel rübergezogen und die Badelatschen auf die Füsse. Los geht’s!

Ein paar Minuten später und einige etwas verwirrende Fahrten mit dem Lift nach oben kommst du auch schon in den Himmel. Hier sind verschiedene Bars und Restaurants, in denen du dich Tagsüber oder am Abend ein paar Köstlichkeiten erlauben darfst.

Aber eigentlich sind hier oben alle bloss aus einem Grund und bereits ein paar Minuten später springt man in den Pool und geniesst diese besondere Erfahrung. Der Pool, welcher ausschliesslich für Hotelgäste zu Verfügung steht, ist in drei Bereiche aufgeteilt. Diese werden mehr oder weniger ständig einzeln gereinigt, sodass du immer beste Hygiene erwarten kannst.

Unmittelbar vor dem Pool stehen zahlreiche Liegen bereit, damit du nach dem Schwimmen ein köstlicher Getränk zu dir nehmen kannst um dabei den Moment und deren Einzigartigkeit wahrzunehmen.

marina bay sands infinity pool

Ein leckeres Getränk muss bei der Aussicht schon sein.

marina bay sands infinity pool

Wo ist der Rand bloss hin?

Lohnt sich ein Übernachtung im Marina Bay Sands?

Auf jeden Fall! Klar ist das Hotel übertrieben teuer und auf all den Luxus im Zimmer können viele gut verzichten. Es gibt durchaus gleichwertige Hotelzimmer in anderen Hotels, in denen du vielleicht 1/3 des Preises zahlt. Da muss wohl jeder selbst wissen, wieviel es Schwimmen im Marina Bay Sands Pool wert ist. Wäre der Infinity Pool für alle offen, so wäre dieser sicherlich vom Massentourismus überfüllt und das Erlebnis nicht mehr wirklich geniessbar.

Das Erlebnis im Marina Bay Sands und vor allem im Infinity Pool ist eine wunderschöne Erfahrung, die jeden Cent wert ist.

Dir gefällt der Blog?
Als Erstes die neusten Reisetipps erhalten! Höchstens 1x pro Woche. Garantiert spamfrei.

Der Artikel ist reiner Erfahrungsbericht und nicht ge­spon­sert.

Folgen:
Teilen:

2 Kommentare

  1. 24. Juni 2018 / 18:09

    Oh ich kann das alles nachvollziehen! War Anfang des Jahres im MBS und auch im Infinity Pool. Habe mich dort verlobt, das war der Grund warum wir uns die Nacht da gegönnt haben. Mein Freund hatte mich nämlich während meines Auslandssemesters in SG besucht.
    Es hat sich gelohnt, definitiv!
    Falls es dich interessiert, kannst du gerne in meinen Artikel lesen!
    https://gowhereyourhearttellsyoutogo.wordpress.com/2018/02/05/eine-nacht-im-marina-bay-sands/

    Liebe Grüße 🙂
    Michelle | The Road Most Traveled

    • Igor
      Autor
      26. Juni 2018 / 7:53

      Herzlichen Glückwunsch, Michelle! Somit bleibt dir dein Aufenthalt in Singapur bestimmt für immer in bester Erinnerung. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.