DEINE BESTIMMUNG IN 3 SCHRITTEN FINDEN (1/3): DEIN TALENT

12. März 2017

Die Bestimmung: Dein Talent

Was ist Leben? Ist es bloss mit der Masse zu schwimmen? Seine wertvolle Lebenszeit in einem Job zu verbringen, der einen nicht wirklich glücklich macht? In einer Beziehung zu leben, weil es halt einfach alle so machen? Standard sein?

Nein! Leben ist viel mehr. Leben bedeutet, dass du deine Zeit mit etwas sinnvollem füllen sollst. Etwas, was dich glücklich macht. Wofür dein Herz lacht und dich glücklich einschlafen lässt.

Die eigene Bestimmung zu finden, wie soll das gehen? In nur 4 Schritten kommst du ihnen ein grosses Stück näher. Erster Schritt: Was sind deine natürlichen Talente?

Ich bin überzeugt davon, dass wir alle viel mehr aus unserem Leben herausholen können, als wir es bisher tun. Der Gedanke, dass ich ein normales, standardisiertes Leben leben soll, macht mich nicht glücklich. Ich bin für mehr bestimmt. Ich kann viel mehr als das und dafür werde ich immer kämpfen. Sich selbst aufzugeben ist eine grosse Sünde, die ich mir niemals verzeihen würde. Hoffentlich bist du hierbei ganz bei mir.

Was sind deine Talente?

Einst sagte mir eine alte Bekannte, dass viele Menschen ihr Leben lang niemals herausfinden, was deren wahres Talent ist.

Findest du den Gedanken nicht genauso traurig? Irgendwie deprimierend, oder?

Wie kann sowas überhaupt passieren?

Sofern du im Leben dich nicht nur auf eine Sache beschränkst und dich für Neues öffnest, wirst du auch automatisch in dir noch unbekannte Situationen kommen. Dabei kannst du vielleicht auch dein verstecktes Talent finden, dass schon lange in dir schlummert und endlich darauf wartet, von dir entdeckt zu werden.

Sei das im sozialen Umgang, im Berufsalltag, im Sport oder bei der Ausübung deiner Hobbys und deiner Leidenschaften.

Ich bin mir sicher, dass es bestimmte Aufgaben gibt, du du gerne übernimmst, weil sie dich irgendwie erfüllen. Wäre es nicht grossartig, sein Hobby hauptberuflich machen zu können? Ich denken schon.

Versuche bloss, dir nicht zu viel Gedanken über all die Dinge zu machen. Und wenn, dann bitte bloss positive. Motiviere dich selbst dazu, Dinge, die du gerne machst einfach etwas intensiver zu verfolgen. Wir neigen zu oft dazu, uns alles kaputt zu denken.

Das können wir nicht, aus dem und dem Grund. Dafür sind wir nicht reich genug. Nicht schön genug. Nicht schlau genug. Nicht talentiert genug. Alles Quatsch!

Es war nie die Rede von einfach.

Die eigene Bestimmung und das eigene Talent zu finden ist eine grosse Sache im Leben. Nur weil es nicht einfach ist, sich mit dem Standard zufrieden zugeben, wäre verschwendete Lebenszeit.

  • Womit kannst du andere verzaubern?
  • Womit konntest du schon herausstechen?
  • Wofür haben dich andere immer schon gelobt?
  • Was schätzen andere an dir?
  • Wobei füllst du dich erfüllt und glücklich?

Was sind meine Talente?

Da ich ein grosser Freund von praxisnahen Beispielen bin, möchte ich dir gerne erzählen, was mein Talent ist und wie ich es gefunden habe.

Schon während der Schulzeit wurde ich immer wieder von meinen Lehrern und Mitschülern gelobt, wie ich mich schriftlich gut ausdrücken kann. Ich habe es geliebt, wenn es wieder mal geheissen hat, dass wir einen Aufsatz schreiben müssen.

Das hätte ich natürlich damals niemals zugegeben, weil ich nicht uncool sein wollte. Aber jetzt wisst ihr es.

Bei Aufsätzen habe ich immer ganz schnell den Bleistift in die Hand genommen und angefangen, wie wild meine Gedanken aufs Blatt zu übertragen. Stets, bis ich einen Krampf in meinen Arm bekam und dennoch nicht aufhören konnte.

Es machte mich irgendwie glücklich.

Dann gab es in meinem Leben immer wieder Situationen, in denen ich meine Mitmenschen zu etwas überreden musste. Nicht, damit ich an etwas herankomme. Nicht, weil es in meinem eigenen Interesse war.

Nein, ich sah es schon immer als wichtig, meine Mitmenschen zu ihrem besten Ich zu fördern. Jeder soll sein beste Version sein. Es ist grossartig, wenn Menschen wegen deinen Worten sich positiv verändern.

Nicht, weil die Person das eigentlich niemals wollte. Vielmehr, weil sie es bereits in sich hatte und nur noch einen kleinen Anstoss gebraucht hat. Manchmal muss man Menschen zu ihrem persönlichem Glück zwingen. Es macht mich unglaublich glücklich, wenn ich jemanden dabei zusehe, wie er durch meine Mithilfe glücklicher und selbstzufriedener ist.

Deshalb auch der ganze Blog hier. Weil wir alle viel mehr können.

Auch bin ich persönlich ein sehr visueller Mensch, der gerne auf Details achtet. Ich habe es schon immer gehasst, wenn jemand ein Foto von jemanden machte und dabei die Füsse abgeschnitten hat. Oder andere Personen durch das Bild gelaufen sind.

Argh!

Das Bild war für mich nichts mehr wert. Der Winkel muss stimmen. Es darf nicht 0815 aussehen. Es muss das Gefühl dieses Momentes herüberbringen und etwas fürs Auge sein.

Du glaubst gar nicht, wie viele Fotos ich auf meinen Reisen mache und wie wenige davon überhaupt jemals an die Öffentlichkeit kommen. Sei es schon der kleinste Winkel, das kleinste Detail oder irgend eine andere Störung im Bild. Schon wird es nicht veröffentlicht.

Seine Gedanken schriftlich festhalten. Mitmenschen und sich selbst zu seinem besten Ich zu pushen und die visuelle Darstellung meiner eigenen Welt. Das sind Dinge, die ich unter anderem zu meinen Talenten zählen würde.

Hoffentlich bringen dich diese Beispiele dazu, intensiver über dich nachzudenken und deine Talente zu finden.

PS: Hier geht’s zu meinem Instagram Profil, mit vielen schönen Fotos. Wenn wir schon darüber reden.

Hier geht es zu den anderen Artikeln dieser Reihe:

Was ist dein Talent? Kennst du es bereits?

Artikel gefällt dir? Danke fürs Teilen.

Verpasse keinen Artikel!

Garantiert kein Spam.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Servus Igor!

    Schön geschriebener Artikel – gefällt mir! Es täte vielen gut, sich regelmäßig Gedanken über das Leben und die eigenen Ziele zu machen. Schließlich haben wir nur dieses eine Leben und sollten es nicht einfach so an uns vorüberziehen lassen!

    Have fun
    Horst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.