SYDNEY: INSIDERTIPPS EINER EINHEIMISCHEN

6. Januar 2016

Was gibt es besseres als in einer Stadt wie Sydney zu leben?

Ich stelle mir das ziemlich grossartig vor. Du hast alle Unternehmensmöglichkeiten der Welt und wenn es dir mal zu viel wild, reitest du die Wellen oder entspannst dich an einem der weltbekanntesten Strände!

Wenn man dann noch jemanden kennenlernt, der schon seit längerer Zeit in Sydney lebt und zusätzliche Insidertipps hat, kann das nur gut werden.

Sydney Opera House

Wie jetzt? Insidertipps und dann gleicht die bekannteste Sehenswürdigkeit? Stimmt, doch das Wahrzeichen Sydneys muss man gesehen haben.

Das Opernhaus bietet grossartige Fotomotive und bezaubert durch seine ungewohnte Bauweise.

Für grossartige Fotos empfiehlt es sich von der anderen Hafenseite zu fotografieren.

Dennoch solltest du auf jeden Fall zum Opernhaus spazieren. Hier erwartet dich eine Grosszahl an tollen Bars und Unterhaltung.

Sydney Opera House

Sydney Harbour Bridge

Neben dem Opernhaus das wohl bekannteste Wahrzeichen Sydneys. Ich erwähne mal lieber nicht, dass ich es gar nicht kannte, bis ich in Sydney angekommen bin – opala!

Die Hafenbrücke stellt die Hauptverbindung zwischen Sydneys Nord- und Südküste und ist ein echter Hingucker.

Wenn man mag, kann man ebenfalls eine mehrstündige Tour buchen und die Brücke besteigen. Sicherlich grossartig, jedoch haben wir es aufgrund den sehr stolzen Preise (ab 250$) nicht gemacht. James Blunt, Will Smith, Eva Longoria und zahlreiche andere Stars hatten das nötige Kleingeld dafür und waren bereits oben.

Sydney Harbour Bridge

Parlour Burger

Hast du schon mal einen schwarzen Burger gegessen, der aber immer noch gut geschmeckt hat? Nein?

Dann nichts wie hin zu Parlour Burger. Eine kleine aber feine (wortwörtlich) Auswahl an gutem Essen – ebenfalls was für das Auge.

Sydney Burger

360 Bar and Dining

Stell dir vor, es ist Abend, du hast dir lockere Kleidung angezogen und spaziert durch die Strassen von Sydney. Dann hast du Lust auf eine Abkühlung bei einem Drink und möchtest dabei eine schöne Aussicht geniessen. Nichts wie hin zu 360 Bar and Dining.

Eine wunderschön eingerichtete Bar, bei der du in lockererer Atmosphäre deinen Drink oder dein Essen geniessen kannst. Das Highlight dabei ist, dass sich das Restaurant innerhalb einer Stunde 360° um die eigene Achse dreht und du dabei die wundervolle Stadt geniessen kannst.

Falls du es mit etwas mehr Abenteuer haben möchtest, dann ab ins Sydney Tower.

Sydney Tower

Hier kannst du etwas abenteuerlicher die Aussicht über Sydney geniessen. Mache beim Skywalk deine Tour rund um die Achse und bestaune Sydney.

Hierbei sind keine Kameras erlaubt, da die Gefahr besteht, dass dir etwas runterfällt.

Etwas gemütlicher geht es im Beobachtungsdeck zu. Hier kannst du in aller Ruhe Sydney beobachten und dich über die Stadt mittels moderner Technik informieren.

Sydney Tower

Hyde Park

Genug Aussicht gehabt und wieder Lust auf festen Boden? Mach doch einen Spaziergang im Hyde Park.

Da findest du wunderschöne grüne Fläche mit fantastischen Brunnen und Skulpturen.

Falls du keine Fledermäuse magst, würde ich dir von einem nächtlichen Spaziergang abraten. Ich mag zwar auch keine Fledermäuse, aber Batman.

Sydney Hyde Park

Royal Botanic Gardens

Noch nicht genug Natur bekommen? Dann kann ich dir den Royal Botanic Garden empfehlen.

Der grösste botanische Garten in Sydney bietet dir viel atemberaubende Grünfläche mitten in einer Millionenstadt.

Sydney Botanic Gardens

Angel Place

Bei vielen meiner Reisen gab es immer diesen einen Moment, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht.

Einer  dieser Momente in Sydney war, als wir durch das Stadtviertel Angel Place spazierten und ich die vielen Vogelkäfige sah, die über unseren Köpfen schwebten.

Unsere Insiderin erklärte uns, dass jeder Käfig für eine Vogelart steht, die seit der Besiedlung Australiens ausgestorben ist. Ein beeindruckender Ort, der zum Nachdenken anregt.

Sydney Angel Place

Cruising Yacht Club of Australia

Lust auf exklusives und leckeres Essen im Yachthafen?

Da ich annehme, dass du kein Australier bist, kannst du hier richtig gut den Hunger stillen. Ein tolles Restaurant mit guter Nahrung und grossartigen Bildern aus der Clubgeschichte.

Das exklusive hier ist, dass nur Mitglieder und Nichtaustralier reinkommen. Schönes Exklusivrecht!

Sydney Yacht

Eiscreme in Gelato Messina

Nach dem guten Essen solltest du dir noch eine feine Eiscreme gönnen. Da kann ich dir nur die Gelato Messina empfehlen. Die wohl erfolgreichste Gelateria in Sydney bietet zahlreiche extrem leckere Eiscremearten an.

Verwundere dich nicht, wenn du etwas anstehen musst, wie vor einer Disco – dass kann nur gutes heissen.

Darling Harbour

Wenn du mal etwas abschalten möchtest und dennoch nicht zu weit weg ausserhalb vom Stadtzentrum willst, empfehle ich dir Darling Harbour.

Sei es ein Drink, etwas gutes Essen, eine Eiscreme geniessen oder an der Shisha paffen. Hier kannst du dich gut erholen und die Aussicht auskosten.

Ich kann dir empfehlen, dein Genussmittel zu kaufen und einfach am Wasser zu sitzen und den Moment zu geniessen.

Sydney Darling Harbour

Bondi Beach

Es wurde mir viel über diesen Strand erzählt. Nur Surfer und Models würden sich hier herumtreiben.

Das machte mir schon grosse Lust, es mal aus der Nähe anzuschauen.

Die Surfer waren da, die Models auch und dennoch ist es ein familienfreundlicher Strand, der sich im Grossen und Ganzen nicht stark von anderen Stränden unterscheidet. Ich fand ihn schön und interessant und man sollte sich den Strand schon einmal geben, wenn man in Sydney ist.

Jedoch erlebte ich auf meiner Australienreise viel fantastischere Strände ausserhalb von Grossstädten. Die Natur ist halt immer noch am schönsten, wenn sie unberührt ist.

Sydney Bondi Beach

Fazit

Sydney ist einfach grossartig! Ich liebe das Meer und ich liebe Grossstädte. Diese Stadt bietet beides gleichzeitig und in unmittelbarer Nähe. Einfach perfekt!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar.

Artikel gefällt dir? Danke fürs Teilen.

Verpasse keinen Artikel!

Garantiert kein Spam.

Kommentare

  1. Tabitha sagt:

    Die Perspektive der Harbour Bridge ist ja großartig! Und den Angel Place muss ich mir unbedingt für das nächste Mal merken. Eigentlich würden wir solche „Einnerungen/Mahnungen“ an viel mehr Plätzen auf der Welt brauchen…

    • Igor Igor sagt:

      Vielen Dank Tabitha!
      Das Foto widerspiegelt die Schönheit dieser Stadt. Ich liebe es!
      Viel Spass beim nächsten Besuch in Sydney.
      Grüsse, Igor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.