SINTRA: EIN MÄRCHENHAFTER TAG IN PALÁCIO DA PENA

Der weisse Ritter und das Schloss.

Einmalig. Wunderschön. Märchenhaft. Wer Lissabon besucht, muss auch Sintra besuchen. Das wird einem oft vor der Reise gesagt und vor Ort ist es nicht anders.

Ein Tagesausflug in die etwa 40 Minuten von Lissabon entfernte Stadt voller Burgen, Schlösser und märchenhafter Ausblicke ist ein Muss, wenn man sich schon in der unmittelbaren Umgebung befindet.

Von Rittern und Prinzessinnen

Wir träumten alle mal davon, im Mittelalter gelebt zu haben.

Die Jungs wollten die tapferen Ritter sein, die jeden bei Bedarf plattgemacht haben, während die Mädchen davon träumten die Prinzessin zu sein, die sehnlichst auf ihren Traumprinzen wartete.

Meistens kam dann der etwas verwilderte Ritter und schnappte sich die Prinzessin, bevor der Traumprinz überhaupt „Weisses Ross“ sagen konnte.

Aber das ist eine andere Geschichte.

Zurück in die Gegenwart! Hopp, hopp!

Wer das Burgleben noch Heute sehen und erleben möchte, kann sich die Zeit während dem Städtetrip nach Lissabon perfekt organisieren und sich einen märchenhaften Tag gönnen.

In frühen Morgenstunden geht es vom Bahnhof Rossio in Lissabon und knapp 2.- € pro Person mit dem Zug und einer 40 Minutigen Fahrt in Richtung Sintra.

Der Weg ist das Ziel

Angekommen in Sintra musst du dich entscheiden, ob du den leichten, touristischen und sehr überfüllten Weg hinauf zu den Schlössern und Burgen entweder zusammengepresst wie Sardinen im Bus auf dich nehmen möchtest. Oder ob du lieber eine Stunde läufst und dabei einen atemberaubenden, wunderschönen und unvergesslichen Weg voller schöner Ausblicke und noch traumhafter Eindrücke geniesst.

Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ kann ich die kleine Wanderung hinauf wärmstens empfehlen.

Lass mich ehrlich sein!

Aus der einen Stunde werden schnell mal drei oder mehr Stunden, aber dafür gibt es wunderbare Erinnerungsfetzen in digitaler Form für das persönliche Fotoalbum.

Auf dem Weg hinauf gibt es kurz vor den ersten Schössern und Burgen ein kleines, süsses Café, in dem man während dem schlürfen am Getränk, auf der Terasse eine unvergesslich schöne Aussicht auf ein weiteres Schloss geniesst.

Motiviert auf den Weg nach oben.

Anblicke, die es im überfüllten Bus nicht gibt.

Blumen mit Steinen kombiniert. Traumhaft!

Hach! Da chillt der weisse Ritter vor sich hin.

Mit dieser Aussicht schmeckt der Kaffee noch besser.

Das bunte Palácio da Pena

Angekommen beim wohl berühmtesten Schloss von Sintra, dem Palácio da Pena, wirst du erstmal knapp 10.- € los, je nachdem, ob nur der Park drumherum oder das innere vom Schloss besichtigt werden soll.

Ich für meinen Teil finde die günstigere Variante mit dem Ticket für den Park mehr als genug, da hierbei bis zum Innenhof alles besichtigt werden kann.

Das Schloss an sich ist etwas ganz besonderes. Ziemlich schrill, kunterbunt und fast schon kitschig präsentiert sich dieses und verzaubert dabei mit seiner Einzigartigkeit die viel zu vielen Touristen vor Ort.

Wenn noch Zeit vorhanden ist, kann die Burg Castelo dos Mouros besucht werden, welche übrigens vom Palácio da Pena ebenfalls bestens sichtbar ist.

Unter uns noch ein kleiner Geheimtipp!

Um das Palácio da Pena in kompletter Schönheit geniessen zu können, kannst du eine weitere kleine Wanderung von etwa 15 Minuten zum High Cross machen.

Ich hoffe, dass du hierbei etwas mehr Sonne und viel weniger Wind geniessen kannst.

Traumhaft schöner Anblick auf das Palácio da Pena.

Portugal hat unglaublich viel Schönheit zu bieten.

Endlich hat die Prinzessin den weissen Ritter gefunden und muss nicht mehr Ausschau halten nach dem Prinz.

Ausblick auf das Castelo dos Mouros.

Da Blickt der weisse Ritter auf sein Hab und Gut. Nicht.

Convento dos Capuchos

Wenn noch etwas Zeit übrig bleibt, soll das Convento dos Capuchos wunderschön sein. Hierbei handelt es sich um ein Kloster, welches den Kitsch von Sintra entgegenwirkt und mit seine naturbelassenen Schönheit hervorragt.

Um dir eine überteuerte Taxifahrt dahin ersparen zu können, bietet sich bei Eingang vom Palácio da Pena die Möglichkeit in einen Bus einzusteigen und sich direkt vor Ort fahren zu lassen.

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Warst du schon mal in Sintra? Wie hat es dir gefallen? Zu bunt oder genau richtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.