Author: Igor

0

MORRO DE SÃO PAULO: EIN ABSTECHER INS PARADIES

Morro de São Paulo ist vielen Brasilienbesuchern sicherlich kein bekannter Begriff. Rio de Janeiro oder Salvador da Bahia sind hierbei viel geläufiger und bei allen bekannter. Das kleine Paradies befindet sich im Bundesstaat Bahia und bietet den Besuchern ein etwas anderes Brasilien. Weg von den Grossstadtdschungel. Weg von dem Alltagsstress. Weg von der Armut. Weg von der Kriminalität.

2

SEHENSWÜRDIGKEITEN JAGEN: WIE WICHTIG SIND SIE ÜBERHAUPT?

Sehenswürdigkeiten. Die einen lieben sie und jagen während der ganzen Reise danach. Die anderen hassen sie und schauen sich möglichst alles ausserhalb von grossen Menschenmengen an. Doch müssen es immer diese Extreme sein? Muss es jede Sehenswürdigkeit vor Ort sein, damit man sie von der Liste abhaken kann? Oder muss es unbedingt weit weg von jeglicher Sehenswürdigkeit sein, um bloss kein typischer Tourist zu sein? Eins ist klar, Sehenswürdigkeiten spalten die Welt der Reisenden wie noch nie zuvor. Über die Pros und Contras, und den goldenen Mittelweg.

0

LISSABON TIPPS: PORTUGAL AUTHENTISCH ENTDECKEN (+VIDEO)

Lissabon, eine Stadt von der man immer wieder öfter hört, wie grossartig und wunderschön sie ist. Vor allem der Flair, sowie die herzlichen Menschen würden die Stadt zu etwas ganz besonderem machen. Unbedingt soll man sie besuchen. Das sind doch genug Argumente für einen authentischen Besuch vor Ort. Wie viel ist dran an dem, was über die Stadt erzählt wird? Was hat es mit dem ganzen Flair auf sich und wie ist es tatsächlich vor Ort?

0

SINTRA: ZU BESUCH IN PALÁCIO NACIONAL DA PENA (+VIDEO)

Einmalig. Wunderschön. Märchenhaft. Wer Lissabon besucht, muss auch Sintra besuchen. Das wird einem oft vor der Reise gesagt und vor Ort ist es nicht anders. Ein Tagesausflug in die etwa 40 Minuten von Lissabon entfernte Stadt voller Burgen, Schlösser und märchenhafter Ausblicke ist ein Muss, wenn man sich schon in der unmittelbaren Umgebung befindet.

4

CÔTE D’AZUR: NIZZA UND DER GEPLATZTE TRAUM VON MONACO (+VIDEO)

Côte d’Azur, die Französische Riviera ist die Anlaufstelle, wenn es um das gute Leben, Wohlstand, Yachten, Meer und Luxus geht. Vor allem Orte wie Cannes und Monaco glänzen schon seit immer mit ihrem Image vom Wohlstand und ziehen damit zahlreiche Besucher in ihren Bann. Nizza entpuppt sich hierbei als ein Ort für die Normalsterblichen und überragt schlussendlich als Favorit, denn Monaco enttäuscht.

0

SALVADOR DA BAHIA: PELOURINHO, DIE HISTORISCHE ALTSTADT BESUCHEN

Meer. Strände. Caipirinhas. Samba. Latinas. Wenn man von Brasilien redet, denkt sofort jeder an Rio de Janeiro und die typischen, dazu passenden Bilder. Doch das Land ist so vielseitig, wie kein anderes. Salvador da Bahia gehört zwar zum gleichen Land, ist jedoch eine völlig andere Welt. Geschichtlich bedingt verzaubert die Stadt als schwarze Perle mit ihrer Kultur und einem etwas anderen Brasilien.

0

IGUAZÚ-WASSERFÄLLE: SO HOLST DU DAS MAXIMUM HERAUS

Die Iguazú-Wasserfälle sind ein wahres Naturwunder. Tausende Liter Wasser fliessen die Wasserfälle ununterbrochen herunter und verzaubern jeden Besucher mit ihrem Naturschauspiel. Das geniale daran ist, dass die Erwartungen auf den Besuch schon so unglaublich hoch sind und diese vor Ort nochmals geiler werden! Doch hier gilt es eins zu beachten: Die richtige Reihenfolge! Wenn diese verkehrt herum gewählt wird, ist die Enttäuschung vorgeplant.

103

(UPDATE) PROJEKT 360: UM DIE WELT, ZU DIR SELBST

Reisen ist Selbstfindung ist Glück. Unter diesem Motto findet man auf 7 KONTINENTE stets neue Artikel über Reisen, die verändern. Denn nach der Reise ist man bekanntlich nicht mehr die gleiche Person, wie vor der Reise. Jede noch so kleine Erfahrung kann bei uns Menschen einen gewisse Veränderung verursachen, nach der nichts mehr so sein wird, wie es früher mal war. Manchmal suchen wir danach und machen eine Selbstfindungsreise. Oft geschieht es auch unbewusst. Hiermit möchte ich dich, lieber Blogger, zum wohl umfangreichsten Projekt deutschsprachiger Reiseblogger einladen!

0

RAINBOW MOUNTAIN: WANDERN AUF 5’200 METERN HÖHE

Rainbow Mountain kurz zusammengefasst?  Keine Elektrizität. Kein Empfang. Keine Zivilisation. Kein Garnichts. Nicht mal all zu viel Luft. Abseits von allem. Nur du. Die Natur. Lamas. Schafe. Und traumhafte Aussichten. So in etwa kann die Wanderung auf den berühmten Rainbow Mountain oder Vinicunca, wie er eigentlich heisst, beschrieben werden. Denn Peru hat vielmehr zu bieten, als nur den Macchu Picchu. Eine Wanderung am Limit der eigenen Kräfte. Gedanken, einfach wieder umzudrehen. Stolz, es durchzuziehen und über die eigenen Grenzen zu sprengen.

0

MACHU PICCHU & HUAYNA PICCHU: ALLES, WAS DU WISSEN MUSST

Machu Picchu gehört bei vielen zu einer der beliebtesten Reisedestination. Nahezu jeder Reisende möchte einmal im Leben dieses Weltwunder mit den eigenen Augen sehen und erleben. Vor Ort angekommen, wird einem auch schnell klar, warum der Hype um die Inka Ruine so gross. Warum täglich tausende von Menschen diese besuchen. Der Machu Picchu Besuch lässt sich in drei Schwierigkeitsstufen unterteilen. Welche davon wählst du?